Stichspiele

Bei Stichspielen kommt es in der Hauptsache darauf an, möglichst viele Stiche zu sammeln. Dabei wird reihum eine Karte ausgespielt, der jeweils ranghöchste gewinnt den Stich, das heißt, alle in der Runde ausgespielten Karten. Zum Schluss werden die Punkte von allen Stichen addiert, der Spieler, der die meisten Punkte sammeln konnte, gewinnt. Ein großer Teil der bekanntesten Kartenspiele sind Stichspiele.

Bekannte Stichspiele

Zu den bekanntesten Stichspielen zählt man beispielsweise „Skat“, „Bridge“, „Polnische Bank“, „Piquet“ und „Mauscheln“. Allerdings dürfte in dieser Auflistung Bridge das weitaus Bekannteste von allen sein. Bridge erfordert vier Mitspieler, wobei jeweils zwei Teams aus zwei Personen gebildet werden, die gegeneinander spielen. Bridge wird in drei Phasen unterteilt: Vorbereiten, Reizen und Spielen.

Jeder bekommt in der Vorbereitung 13 Karten, auf deren Basis er reizen muss. In dieser Phase entscheidet es sich, welches Team wie viele Stiche machen muss, ob es einen Trumpf gibt und wenn ja, welche Kartenfarbe Trumpf ist. Danach beginnt das eigentliche Reizen, bei dem die Spieler Gebote abgeben, passen, Gebote des gegnerischen Teams mit Kontra belegen oder dem Kontra ein Re entgegensetzen.

Nach dem Reizen beginnt dann das eigentlich Spiel, wobei jedes Team bemüht ist, die vorher vereinbarte Stichzahl zu erreichen und zu verhindern, dass dies dem gegnerischen Team gelingen könnte. Am Ende kommt es zur Abrechnung, die man durchaus kompliziert nennen kann. Die Blattbewertung unterscheidet sich übrigens nicht unerheblich von den Spielen „Blackjack“, „Poker“ oder „Skat“. Bei „Bridge“ zählt der König beispielsweise 3 Punkte, der Bube nur einen Punkt.

Ähnlich dem Skat finden auch immer wieder Bridge-Turniere statt, bei denen, sollte man die Grundregeln beherrschen, das Können testen und andere erfahrenere Spieler bei ihren Strategien beobachten kann.

Stichspiele – Vielfalt der Kartenspiele

Die Welt der Kartenspiele ist gigantisch und bietet für jeden Geschmack das richtige Spiel, man muss es nur finden. Neben den seit mehreren Jahrhunderten existierenden klassischen Kartenspielen sind in den letzten Jahren viele neue Gesellschaftsspiele entwickelt worden, die auf Spielkarten basieren. Dabei wurden ebenso neue Spiele mit psychologischen oder strategischen Elementen herausgebracht, bei denen Reaktionsgeschwindigkeit oder anderes im Vordergrund steht, wie auch Spiele, die sich vom Regelwerk an den klassischen Kartenspielen orientieren.

Werbung:

Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten!