Monopoly

Monopoly“ ist eines der bekanntesten Brettspiele überhaupt. Bei Monopoly  ist es Ziel, sich ein Grundstücksimperium aufzubauen und durch Mieteinnahmen der anderen Mitspieler somit in die Insolvenz zu treiben. Um das zu erreichen muss man versuchen, so viele Straßen wie möglich in seinen eigenen Besitz zu kriegen und dann auf diesen Straßenfeldern Hotels und Ähnliches zu bauen. Denn hat man Hotels auf seinen Straßenfeldern, muss derjenige, der auf diesem Feld landet eine wesentlich höhere Miete bezahlen und die eigenen Einnahmen wachsen somit stetig an.

Außer den üblichen Straßenfeldern gibt es auch noch folgende Sonderfelder:

  1. Gemeinschafts- und Ereignisfeld – Hier muss etwas getan werden, nachdem eine Karte gezogen wurde
  2. Los – hier kassiert man jedes Mal, wenn man es betritt Geld
  3. Frei Parken – Hier passiert nichts
  4. Einkommens-und Zusatzsteuer – Hier muss meistens bezahlt werden
  5. Gefängnis – Hier kann man mit einer Ereigniskarte hineinkommen

Monopol – der weltweite Spieleerfolg

Monopoly ist weltweit erfolgreich

Monopoly ist weltweit erfolgreich und eines der bekanntesten Gesellschaftsspiele

Übersetzt wurde „Monopoly“ in insgesamt 37 verschiedene Sprachen und wird bis heute in 103 verschiedenen Ländern verkauft. Frau Elizabeth Magie Phillips ist laut Patent die Erfinderin dieses tollen Brettspiels, welches schon seit Jahren sowohl junge als auch alte Menschen begeistert. Ursprünglich hieß das Spiel „The Landlords Game“. Lange Zeit galt Charles Darrow als der Erfinder des Spiels. Kontaktversuche der eigentlichen Erfinderin scheiterten anscheinend gänzlich.  Die ersten Exemplare, die Darrow damals noch in Handarbeit angefertigt hatte, verkaufte er an Freunde und Bekannte. Nach den ersten Erfolgen des Spiels ließ sich Darrow im Jahre 1933 seine Urheberrechte an dem Brettspiel schützen.

Nur der Versuch, das Spiel an einen zu vermarkten wurde immer wieder abgewiesen. Selbst der größte Spiele-Hersteller „Parker Brothers“ wollte das Spiel nicht vermarkten.  Das Spiel würde viel zu lange dauern, die Spielregeln wären zu kompliziert und es gäbe auch kein ersichtliches Ziel in dem Spiel. Nachdem Darrows das Spiel weiterhin selbst vermarktete und irgendwann in einem Kaufhaus anbieten konnte, wurde die Nachfrage so imens groß, dass die Firma „Parker Brothers“ dann letztendlich doch die Rechte an dem Spiel kaufte und es vermarktete.

Heute gibt es „Monopoly“ in vielen verschiedenen Varianten. Es gibt eine Welt-Variante, verschiedenen Städte-Varianten und noch viele mehr. Wenn es um Geschenke für Kinder geht, ist Monopoly sicherlich ganz vorn dabei.

Werbung:

Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten!