Doppelkopf

Zu den ältesten in Deutschland bekannte Kartenspielen gehört das Spiel „Doppelkopf“. Es ist jedoch keineswegs nur in Deutschland auf der Beliebtheitsskala ganz oben, auch außerhalb Deutschlands hat sich der Spielspaß einen Namen gemacht. Doppelkopf erfreut sich überall wachsender Beliebtheit. Die Regeln dürften den meisten bekannt sein, der Hintergrund und die Geschichte des Spiels dagegen eher nicht. Wie ist Doppelkopf entstanden? Auf welchem Vorgängerspiel baut es auf? Was sollte man sonst noch über das Spiel wissen, das gleichermaßen gerne von jung und alt gespielt wird?

Geschichte von Doppelkopf

Man mag es kaum glauben, dennoch ist es wahr: Die Entstehungsgeschichte von Doppelkopf ist nicht wirklich bekannt. Alles was man weiß oder vermutet ist, dass Doppelkopf als Kartenspiel vom Schafskopf abgeleitet ist, ein Spiel, dessen Wurzeln in Bayern liegen. Es ist das beliebteste Kartenspiel der Bayern und gilt als Teil der bayrischen Lebensart und -weise. Man spielt es nahezu überall, in Bierkellern und Partyzelten ebenso wie vor dem heimischen Kamin. In Bezug auf die Spielweise und Art ist Schafskopf dem Doppelkopf sehr ähnlich. Wahrscheinlich ist das auch der Hintergrund der Vermutungen, dass sich dieses beliebte Spiel vor Hunderten von Jahren von dem bayrischen Klassiker ableiten ließ. Immerhin wurde Schafskopf schon vor dem 17. Jahrhundert gespielt.

Leider sind jedoch auch zum Schafskopf keine wirklich nützlichen Aufzeichnungen zu finden sodass man auch über Schafskopf nicht ableiten kann, wann sich der Ableger „Doppelkopf“ bildete. Es ist wahrscheinlich, dass sich das Spiel durch Reisende nach und nach in ganz Deutschland verbreitete. Das lässt sich zumindest durch die ähnlichen Grundregeln vermuten, die beide Spiele vorweisen.

Beim Doppelkopf ist jedoch nicht nur die Geschichte unklar, die Regeln sind es teilweise auch. Die Grundregeln wird fast jeder kennen. Sie variieren jedoch so stark von Bundesland zu Bundesland, dass man vor jedem Spiel klären sollte, nach welchen Regeln man zu spielen gedenkt.

Werbung:

Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten!