Civilization

Bei diesem Strategie-Spiel geht es ähnlich her, wie bei dem allseits bekannten Computerspiel. Aufgrund einer großen Regelfülle kommt hier jetzt auch nur eine grobe Zusammenfassung der Möglichkeiten und der Handlung dieses Brettspiels.

Wie wird Civilization gespielt?

Civilization das Brettspiel

Civilization – das Brettspiel ist eine Umsetzung des PC-Klassikers

Jeder wählt ein Volk und eine dazugehörige Farbe für sich aus, dann gibt es für jeden die entsprechenden Kartensätze. Dann wird das Spielfeld nach den Anweisungen der Anleitung aufgebaut und es gibt für jeden Spieler ein eigenes Startfeld, welches schon ganz am Anfang erkundet, also aufgedeckt ist. Am Anfang einer jeden Runde gibt es für die Spieler die Möglichkeit, die Staatsform zu wechseln.

Während der Phase des Handels, die alle Spieler gleichzeitig erleben, bekommt man Handelssymbole und  auch die Spieler untereinander können handeln. Dann kommt die dritte Phase, in d es darum geht, die Städte auszubauen und zu erweitern.

Um es kurz und knapp zu sagen, geht es in dem spiel darum, die Wege der Zivilisation selbst zu erspielen. Dementsprechend ist das Ende auch dann erreicht, wenn der erste Spieler die Raumfahrt erkundet hat. Genau aus diesem Grund sollte man für ein ausgedehntes Spiel auch eine Zeit zwischen 120 und 240 Minuten einplanen.

Civilization – vom PC auf das Spielbrett

Autor Kevin Wilson hat sich ganz genau überlegt,, wie man aus dem sehr umfangreichen Computerspiel ein wirklich interessantes Brettspiel gestalten kann und dennoch alle Aspekte mit einbeziehen kann. Das Spiel ist geeignet für 2-4 Spieler ab einem Alter von 13 Jahren.

Durch das Brettspiel ist eine wirklich überschaubare Variante entstanden, welches auch in einer verhältnismäßig kurzen Zeit von 120 bis 240 Minuten gespielt werden kann.

Werbung:

Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten!